Einführung

Für zielgerichtete Anzeigen auf Pinterest ist es möglich, Produktdaten im Pinterest Business Hubopen in new window einzureichen. Damit die Produkte korrekt importiert werden können, muss hierfür ein Feed in einem bestimmten Format bereitgestellt werden. Unser Plugin übernimmt diese Aufgabe für dich und fügt ein neues Template für Produktvergleich-Verkaufskanäle hinzu, das deine Produkte entsprechend der Anforderungen von Pinterest formatiert.

Installation

Nachdem du das Plugin im Shopware Storeopen in new window gekauft oder gemietet hast, kannst du es wie gewohnt im Admin-Bereich deines Shops installieren und aktivieren.

Verkaufskanal einrichten

Als ersten Schritt legen wir nun eine dynamische Produktgruppe sowie einen neuen Verkaufskanal an, den wir anschließend als Feed im Pinterest Business Hub einreichen.

Dynamische Produktgruppe anlegen

Bevor du den Verkaufskanal anlegen kannst, musst du zunächst eine dynamische Produktgruppe erstellen. In dieser kannst du definieren, welche Produkte im Feed enthalten sein sollen. Falls du bereits eine entsprechende Produktgruppe erstellt hast, kannst du diesen Schritt überspringen.

Öffne die Oberfläche über den Menüpunkt Kataloge - Dynamische Produktgruppen. Drücke oben rechts auf den Button Produktgruppe anlegen, um das Formular zu Erstellen einer neuen Produktgruppe zu öffnen. Wähle einen passenden Namen und definiere über den Rule Builder, welche Produkte der Pinterest Feed später beinhalten soll. Weitere Informationen zu diesem Schritt findest du in der Shopware Dokumentationopen in new window.

Neuen Verkaufskanal anlegen

Verkaufskanal erstellen

Klick in der Sidebar im Admin-Bereich deines Shops auf das Plus-Symbol neben "Verkaufskanäle", um einen neuen Verkaufskanal zu erstellen. Wähle im Popup, das sich anschließend öffnet, die zweite Option Produktvergleich.

Verkaufskanal konfigurieren

Template

Wähle nun unter Grundeinstellungen das Template Pinterest Katalog (CSV), das von unserem Plugin neu hinzugefügt wurde. Bestätige im Popup, dass die Daten im Verkaufskanal überschrieben werden sollen.

Du musst die folgenden Felder befüllen, um den Verkaufskanal speichern zu können:

  • Name
  • Storefront-Verkaufskanal
  • Storefront-Domain
  • Dynamische Produktgruppe

Weitere Informationen findest du in der Shopware Dokumentationopen in new window.

Achte darauf, den Verkaufskanal nach dem Speichern zu aktivieren, da die URL ansonsten nicht aufrufbar ist!

Feed konfigurieren

Unser Plugin bietet verschiedene Möglichkeiten, den Feed für deinen Shop anzupassen. Alle Einstellungen können sowohl global über die Plugin Konfiguration sowie speziell für einzelne Produkte getroffen werden.

Global

Unter Erweiterungen - Meine Erweiterungen - Pinterest Produktkatalog kannst du Standardeinstellungen festlegen, die grundsätzlich für alle Produkte in deinen Pinterest Feeds gelten.

Produktdaten

Produktname Einstellungen Über diese Einstellung kannst du festlegen, dass die Eigenschaften eines Variantenprodukts an den Produktnamen angehängt werden sollen. Die Option bewirkt, dass ein Produkt namens T-Shirt, das in den Varianten rot, schwarz und weiß verfügbar ist, im Feed bspw. als T-Shirt rot ausgegeben wird.

Produktgruppen

Produktgruppen Einstellungen Pinterest erwartet, dass für die Produkte im Feed eine Produktgruppe angegeben wird. Hierbei handelt es sich um eine Zahl, die angibt, um was für eine Art von Produkt es sich handelt. Pinterest hat diese Nummerierung von Google übernommen. Hieropen in new window findest du eine Liste der Google Produktgruppen.

Versandkosten

Versandkosten Einstellungen Für Shops, die auch ins Ausland verschicken, können die Versandkosten teilweise sehr komplex werden. Pinterest erwartet die Versandkosten im Feed in einem ganz speziellen Format, das aus dem Zielland, der Region, der Versandart sowie dem Preis inklusive Währung besteht.

Um dir die maximale Flexibilität zu ermöglichen, haben wir uns im Plugin dazu entschieden, dieses Format zu übernehmen. Als Hilfestellung haben wir zusätzlich einen Validator implementiert, der überprüft, ob die Versandkosten korrekt formatiert sind.

Für Produkte, die in Shopware als versandkostenfrei markiert sind, wird automatisch 0 als Preis hinterlegt.

Weitere Informationen findest du in der Pinterest Dokumentationopen in new window unter shipping.

Du hast bei Pinterest zusätzlich die Möglichkeit, einen Betrag anzugeben, ab dem der Versand kostenfrei ist. Hinterlege hierfür den Mindest-Warenkorbwert als Zahl ohne Währung.

Varianteneinstellungen

Varianten Einstellungen Pinterest bietet die Möglichkeit, im Feed Produktvarianten zu übergeben. Anders als in Shopware, wo du die Varianteneigenschaften komplett frei wählen kannst, unterstützt Pinterest nur die folgenden Eigenschaften:

  • Farbe
  • Größe
  • Material
  • Muster

Mit unserem Plugin hast du die Möglichkeit, für diese Eigenschaften jeweils eine Eigenschaftengruppe aus Shopware auszuwählen. Im Feed wird für die entsprechenden Produkte jeweils der konkrete Eigenschaftswert übergeben.

Wenn du in deinem Shop bspw. die Eigenschaft Farbe gepflegt hast, kannst du diese hier einfach auswählen. Für die relevanten Produkte wird nun im Feed die Farbe, bspw. rot, übergeben.

Weitere Einstellungen

Pinterest unterstützt noch einige weiteren Daten im Feed, die v.a. für Klamotten relevant sind

  • Geschlecht
  • Altersgruppe
  • Größensystem
  • Zusätzliche Größenbeschreibung

Einstellungen, die für deine Produkte nicht relevant sind, kannst du einfach leer lassen.

Pro Produkt

Produkt Reiter Neben den globalen Einstellungen über die Plugin Konfiguration, die für alle Produkte greifen, kannst du Einstellungen auch direkt am Produkt vornehmen. Unser Plugin fügt der Produkt Detailansicht hierfür den neuen Reiter Pinterest Katalog hinzu.

In der Oberfläche hast du die gleichen Einstellungsmöglichkeiten wie in der Plugin Konfiguration. Über das lila Kettensymbol kannst du die Vererbung für die einzelnen Felder brechen und individuelle Einstellungen für das Produkt vornehmen.

Product_Override

Zusätzlich hast du hier die Möglichkeit, den Namen und die Beschreibung des Produkts speziell für den Pinterest Feed anzupassen. Die Änderung hat keinerlei Einfluss auf deinen Shop, sie ist nur für den Feed relevant.

Feed einreichen

Der Feed ist nun fertig vorbereitet und kann bei Pinterest eingereicht werden.

Katalog erstellen

Im ersten Schritt muss eine neue Datenquelle hinzugefügt werden. Öffne hierzu die Oberfläche für Katalogeopen in new window. Falls du bereits eine Datenquelle verbunden hast, drücke oben rechts auf Neue Datenquelle hinzufügen. Falls nicht, ist das Formular zum Anlegen neuer Feeds bereits geöffnet.

Feed konfigurieren

Pinterest Formular Konfiguriere den Feed bitte wie folgt:

  • Den Namen des Feeds kannst du beliebig selbst bestimmen
  • Die Produkt-Feed-URL findest du im soeben angelegten Shopware Verkaufskanal unter API-Zugang - Export-URL
  • Wähle als Dateiformat bitte CSV
  • Die Standardverfügbarkeit ist nicht wichtig, da im Feed für jedes Produkt automatisch eine Verfügbarkeit angegeben wird
  • Die beiden Felder für Anmeldedaten werden im Normalfall ebenfalls nicht benötigt
  • Wähle als Land/Region das Land aus, aus dem deine Produkte versendet werden
  • Gib im Feld Sprache an, in welcher Sprache die Inhalte der Datenquelle gepflegt sind
  • Die Standardwährung ist in der Regel auch nicht relevant, da alle Preise im Feed mit einer Währung versehen sind
  • Im Feld Zeit kannst du angeben, zu welcher Uhrzeit Pinterest den Feed aktualisieren soll. Es bietet sich an, eine Uhrzeit am Abend zu wählen, damit alle vorgenommenen Änderungen des Tages möglichst schnell an Pinterest übertragen werden

Klicke anschließend auf Pins erstellen. Dein Feed wird nun von Pinterest heruntergeladen und überprüft, was bis zu 48h dauern kann.

Feed testen

Feed Debugger Du kannst den Feed in der Zwischenzeit auch über den Feed Debuggeropen in new window validieren.

Setze zunächst die richtige Währung & Land und füge anschließend den Inhalt des CSV-Feeds als Text ein. Lade dir hierfür den Feed als CSV-Datei runter, indem du die Feed URL in deinem Browser aufrufst. Öffne die CSV-Datei anschließend mit einem beliebigen Textbearbeitungsprogramm und kopiere den Inhalt in das Textfeld bei Pinterest. Durch den Button Feed validieren kannst du die Validierung starten. Eventuelle Fehler und Warnungen werden anschließend direkt angezeigt.